Iceland – Projektabschluss

Heute konnten wir den ersten Projektabschnitt abschließen. Wir fliegen heute noch nach Reykjavik und morgen früh wieder zurück nach München.
Ich möchte mich bei allen Beteiligten, vor allem aber bei der Firma HILTI Österreich, bei GEOBRUGG Österreich und bei meinem Team für die hervorragende Arbeit bedanken.
Herzlichen Dank und LG aus Iceland.
Harry

Iceland – Day 16 – 18

Unser dreiwöchiger Arbeitsaufenthalt in Iceland nähert sich dem Ende. Am Sonntag fliegen wir zurück nach München. Alex und Armin werden gemeinsam mit dem Supervisor von der HTB Österreich das Projekt weiter fortführen und Mitte Juli für heuer abschließen. Die nächste Bauphase wird Ende April 2009 weiter fortgesetzt. Ich werde am 15. Juli 2008 noch einmal nach Iceland fliegen um den Rücktransport unseres Arbeitsmaterials nach Österreich zu organisieren und die weitere Planung für 2009 vor Ort zu besprechen.
Liebe Grüsse
Harry & Team

Iceland – Day 13 – 15

Die letzten Tage bin ich leider nicht mehr dazu gekommen den Blog zu aktualisieren……..
Wir haben die spärliche Freizeit genutzt um uns ein wenig in der Umgebung umzuschauen und die isländischen “Hot Springs” zu suchen, welche wir tatsächlich auch gefunden haben:-)
Nach Beendigung der Teccomontage auf der Westseite haben wir nun mit der Felsräumung und zugleich mit der Montage der Netze auf der Ostseite begonnen. Die Felsqualität auf der Ostseite der Schlucht ist unbeschreiblich schlecht und gleicht eher einem Steinbruch! Um sicher die Montage durchführen zu können, mußten umfangreiche Felsräumungsarbeiten und Sprengungen durchgeführt werden. Das System zum Einbringen der Netze in die Wand, wie wir es auf der Westseite angewendet haben, konnten wir auf der Ostseite nicht anwenden. Wir haben jetzt die Netzbahnen auf der Schluchtkante ausgerollt und gleich miteinander vernäht. So können wir 10 x 50 m zugleich mit dem Autokran in die Wand hängen. Die Netzbahnen werden dadurch ein wenig stabiler und wir sind dem extremen Steinschlag nicht so ausgesetzt. 
Die Motivation der Truppe ist nach wie vor gut und wird mit einigen Bier und dem täglichen Bad im ”Hot Spring” hoffentlich auch so bleiben. Alex und Armin werden noch ca. 3 Wochen anhängen, da sich die Fertigstellung sicherlich noch bis Mitte Juli hinausziehen wird.
Heute hatten wir Besuch vom isländichen Fernsehen sowie von der FAZ aus Deutschland. Der Beitrag im TV wurde bereits ausgestrahlt. Werde versuchen den Link vom Stream im Internet zu finden.
So das ist der derzeitige Stand aus Iceland.
Liebe Grüsse 
Harry & Team

island_5001.jpgisland_5002.jpgisland_5003.jpgisland_5004.jpgisland_5005.jpgisland_5006.jpgisland_5007.jpgisland_5008.jpgisland_5009.jpgisland_5010.jpgisland_5011.jpgisland_5012.jpgisland_5013.jpgisland_5014.jpgisland_5015.jpgisland_5016.jpgisland_5017.jpgisland_5018.jpgisland_5019.jpgisland_5020.jpgisland_5021.jpgisland_5022.jpg

Iceland – Day 12

Schon ziemlich müde und ein wenig ausgebrannt haben wir heute den ganzen Tag damit verbracht, die einzelnen Netzbahnen mit einem 6mm Stahlseil miteinander zu vernähen. Am späten Nachmittag konnte ein Teil unseres Team auf der Ostseite mit der Felsräumung beginnen.
Detailierter Bericht folgt.
LG
Harry & Team

Iceland – Day 11

Heute konnten wir das Anbringen der Netze auf der Westseite des Canyons abschließen. Bei strömenden Regen um die Null Grad eine absolute Herausforderung für Mensch und Material. Die isländische Baufirma ISTAK hat uns mit speziellen wasserdichten und hochseefesten Overalls ausgestattet. Jetzt sind wir auch äußerlich von den lokalen Bauarbeitern nicht mehr zu unterscheiden; beigefügte Bilder beweisen das!
Die nächsten zwei Tage werden wir damit verbringen die eingehängten Netze miteinander zu vernähen. Keine allzu anstrengende Arbeit aber sehr nervig und zeitintensiv.
Alex Lentsch von der HTB Österreich wird sich um ein geeignetes Bohrgerät vor Ort kümmern, damit die Zwischenanker noch rechtzeitig versetzt werden können.
Also liebe Grüsse in die Heimat.
Harry & Team

island_3001.jpgisland_3002.jpgisland_3003.jpgisland_3004.jpgisland_3005.jpgisland_3006.jpgisland_3007.jpgisland_3008.jpgisland_3009.jpgisland_3010.jpgisland_3011.jpg

Iceland Day 9 and 10

Das Wetter ist unverändert schlecht und es schneit mehrmals am Tag, zwischendurch ist aber auch die Sonne ein wenig zu sehen:-) Wir kommen mit der Montage der Netze sehr gut voran und wir werden am Wochenende die Arbeiten auf der Westseite des Canyons abschließen können.
Wir sind mittlerweile die Attraktion auf der Großbaustelle und es versammeln sich täglich zahlreiche Zaungäste um uns bei der Arbeit zu beobachten und zu photografieren.
Unser Team leistet hier bei diesen schlechten Wetterbedingungen sensationelle Arbeit!

Mit dabei in Iceland sind Grisu, Robert, Christoph, Nosti, Alex, Tom und Armin!

Anbei wieder ein paar spektakuläre Aufnahmen von unserem täglichen Job!

Grüsse aus Karahnjukar/Iceland
Harry & Team

PS: Danke an Manuel und an die Firma Hilti für die logistische Meisterleistung! Ohne richtiges Werkzeug würde hier nichts laufen, Dewalt und Spit wären hier am Ende!!!!

island_0001.jpgisland_0002.jpgisland_0003.jpgisland_0004.jpgisland_0005.jpgisland_0006.jpgisland_0007.jpgisland_2001.jpgisland_2002.jpgisland_2003.jpgisland_2005.jpgisland_2006.jpgisland_2004.jpg

Iceland – Day 7 and 8

Nachdem unser Team nun komplett ist, haben wir am Sonntag sofort mit dem Felsräumen begonnen. Wir konnten in einem Tag den gesamten oberen Bereich der “West Canyon Wall” beräumen und Fischernetze zum Steinschlagschutz in die Wand hängen. Gleich darauf haben wir die Montage des Tecco Systems von Geobrugg gestartet. Das Wetter hat wieder umgeschlagen und der Schneefall erschwert zusätzlich die anstrengende Arbeit.
In den nächsten Tagen werden wir an die 7.000 m² vom Tecco System in die Wand hängen. HTB Österreich übernimmt dann vor Ort die Bohrtätigkeit und wird die Anker setzen.
Weiters vielen Dank von hier aus an meine Steph, welche zu Hause den gesamten Büroablauf und die Organisation übernommen hat.
Zeitgleich zu diesem Projekt läuft bereits wieder der Rückabbau für die Fussball EM in Österreich an. An dieser Stelle auch Danke an alle Beteiligten besonders an ATT Harry Mark und Björn Lehrbach – Supervisor UEFA Media Tech.

Liebe Grüsse aus Iceland
Harry

iceland_1001.jpgiceland_1002.jpgiceland_1003.jpgiceland_1004.jpgiceland_1005.jpgiceland_1006.jpgiceland_1007.jpgiceland_1008.jpgiceland_1009.jpgiceland_1010.jpgiceland_1011.jpgiceland_1012.jpgiceland_1013.jpgiceland_1014.jpgiceland_1015.jpg

Iceland – Day 6

Nach zahlreichen Sicherheitsmeetings sind die letzten Vorbereitungsmaßnahmen für das Felsräumen abgeschlossen.
Gemeinsam mit dem Projektverantwortlichen haben wir die Situation vor Ort erkundet und eine durchführbare Variante festgelegt, welche wir die nächsten 2 Wochen umsetzen werden.
Die Jungs haben sich bereits auf den Weg gemacht und treffen heute am Nachmittag in Island ein.
Die Temperaturen liegen derzeit zwischen 10 und 17 Grad, bei täglich 19stündigem Sonnenschein!
Aufgrund der örtlichen Tageslichtsituation sind wir auch 16 Stunden am Tag auf der Baustelle.
Willi reist heute wieder zurück nach Rejkjavik und fliegt morgen zurück nach München.
Soweit der aktuelle Stand der Dinge hier in Karahnjukar.
Liebe Grüsse
Willi & Harry

iceland002.jpgiceland004.jpgiceland007.jpgiceland009.jpgiceland010.jpgiceland011.jpgiceland016.jpgiceland017.jpgiceland018.jpgiceland001.jpgiceland005.jpgiceland003.jpg

Iceland – Day 4 and 5

Wir haben in den letzten Tagen die Versetzung der Anker überwacht und uns mehrmals in die Wand abgeseilt, um die Felsbeschaffenheit genau zu überprüfen. Das Wetter hat sich ebenfalls zum Positiven gedreht und es hat mittlerweile sommerliche 20 Grad mit strahlendem Sonnenschein!
So konnten wir gestern am Abend einen Ausflug aus dem Lagerbereich machen und sind mit unserem 4×4 Jeep einige Kilometer entlang des Staubeckens gefahren.
Anbei einige Impressionen von unserer täglichen Arbeit und von der Baustellenumgebung!

Liebe Grüsse in die Heimat!
Harry & Willi

island4.jpgisland6.jpgisland10.jpgisland38.jpgisland36.jpgisland29.jpgisland27.jpgisland17.jpgisland30.jpgisland1.jpgisland001.jpgisland002.jpg

Iceland – Day 2 and 3

Nach der Baustelleneinrichtung und Besichtung der Gegebenheiten vorort, haben wir mit unserem Partner angefangen die Seilanker zu setzen. Auf beiden Seiten des Canyons werden 40 Seilanker mit einer Länge von 7 m in den Felsen versetzt.
In den nächsten Arbeitsschritten werden wir weitere Zugangsmöglichkeiten durch Trassierung einer Strasse am Grund des Canyons schaffen.
Der Zugang dorhin ist extrem ausgesetzt und schwierig und dazu müssen umfangreiche Sprengarbeiten durchgeführt werden. Diese Arbeiten sollten bis Samstag abgeschlossen sein!

Liebe Grüsse aus Iceland - Karahnjukar
Willi & Harry

PS: Die jungen Wildgänse sind bereits geschlüpft:-)

iceland2.jpgiceland3.jpgiceland4.jpgiceland261.jpgiceland251.jpgiceland241.jpgiceland231.jpgiceland20.jpgiceland19.jpgiceland181.jpgiceland141.jpgiceland10.jpg